deutsch english français español по-руки
 
Benissa
 

Die Costa Blanca

An der Costa Blanca gibt es keinen Winter. Dafür gibt es drei Monate Sommer und neun Monate Frühling im Jahr. Ihren Namen „Weiße Küste“ verdankt die Costa Blanca gleichermaßen dem markanten weißen Kreidefelsen von Calpe, dem Peñon de Ifach und den traditionell weiß geweiselten Häusern, wie auch dem Licht von über 300 Sonnentagen pro Jahr.


Benissa ist eine ruhige beschauliche Stadt, die zu den ältesten der Costa Blanca gehört. Bereits im Mittelalter wurde das Stadtbild von Benissa mit seinen alten Herrenhäusern und kopfsteingepflasterten Gässchen durch spanische Bauherren geprägt. Ihren Namen verdankt die Stadt Benissa jedoch den Arabern, die hier einst eine Siedlung errichteten. Entlang des Ortes findet man wunderschöne natürliche Buchten. Benissa ist auch bekannt für die vielen sehr guten Restaurants mit mediterraner und orientalischer Küche.

Die nahegelegene Sierra Bernia ist ein wunderbares Gebiet zum Wandern und zeichnet sich auch durch sehr gute und gemütliche kleine Restaurants aus.

 

Sehenswürdigkeiten in Benissa:

 

Cathedral de la Marina

Denkmal des Riberero im Herzen der Altstadt von Benissa, stellt einen betenden Landarbeiter dar

Franziskanerkloster aus dem 17. Jahrhundert am Stadtrand mit kleinem Museum in welchem Kirchenschätze der letzten 300 Jahre aufbewahrt werden

Iglesia de la Purisma Xiquetas Die Kirche gilt als Wahrzeichen von Benissa.

La Lonja, die Handelsbörse ist das älteste Monument von Benissa und stammt aus dem 15. Jahrhundert. Heute ist hier das Ethnographische Museum.

 

 

Die Strände von Benissa:

 

Benissa - L´Andragó

Richtung Calpe am Cap Blanc, direkt an der Cafe Bar Algas mit sehr schöner Aussicht auf Moraira.

Ein ziemlich ruhiger Kies-Strand mit kristallklarem Wasser.

Am Strand: Parkplätze, Restaurants

 

Strände von Platgetes

Wenn man der Landstraße Richtung Calpe folgt, findet man die Strände von Platgetes. Teilweise Sandstrand, teilweise auch Felsstrand.

Am Strand: Parkplätze, Restaurants, Rotes Kreuz, Strandpromenade

 

Cala dels Pinets

Der Strand der Pinien ist der nächste Strand Richtung Calpe. Der Felsstrand ist umgeben von Villen und Bungalows und wird hauptsächlich von Tauchern und Naturliebhabern besucht.

 

Cala Baladrar

Ein ruhiger, naturbelassener Steinstrand in Benissa mit kristallklarem Wasser.

 

Cala de l\\\\\\\'Advocat

Der wenig besuchte, ruhige Steinstrand liegt unter steilen Klippen, ist aber mit dem Auto erreichbar und verfügt auch über einen Parkplatz.

 

La Fustera

Der Hauptstrand von Benissa mit feinem Sand und kristallklarem Wasser. Der Strand wurde 2005 komplett neu angelegt. Ein Naturwanderweg führt vom Strand weg direkt am Wasser entlang.

Am Strand: Parkplatz, Spielplatz, Chiringuito (Snacks, Getränke).